Amphitryon – Wenn Götter aus dem Himmel fallen 
Parodie frei nach Platus


Wenn sich die Götterwelt in menschliche Beziehungen einmischt geht’s schon mal rund.
Göttervater Zeus hat wieder mal Lust auf ein sehr menschliches Abenteuer. Im Fokus seiner Begierde steht Alkmene, die treue Frau des thebanischen Helden Amphitryon. Nur eine Nacht bleibt, dann kehrt der echte Amphitryon vom Schlachtfeld nach Hause zurück.

Schnell erkennt Zeus mit Hilfe seines Götterboten Hermes, dass er wohl als Gott keine Chance bei ihr hat. So braucht es eine List. Als Amphitryon selbst will er Alkmene verführen. Um das Spiel perfekt zu machen wird auch gleich Hermes in Amphitryons Diener Sosias verwandelt. Als ob diese Verwirrungen nicht schon ausreichten, schickt Hera ihrem Göttergatten Zeus auch noch Spione nach und greift damit in das Geschehen ein...


Es spielen: Irmgard Brandl, Otto Rainer Herko, Richard Joham,  Andreas Kainz, Anne Mack, Alice Menta, Susanne Radinger, Mirko Vogt, Ingrid Weigl

Regie/Dramaturgie/Bühnenbild: Barbara Korb

Produktionsleitung/Technik: Walter Bobek

Support:
Gustav Korb und Helmut Weizenhofer



Eine Produktion von 

   
Termine:
 
 
15.03. - 18.03.2018 
Dorfwirtshaus Seyring; Linke Dorfstraße 39; 2201 Seyring
Informationen über Kartenbestellung erfolgen im Herbst.
   
20.03. - 24.03.2018   20:00 Uhr
Theater Center Forum, Porzellangasse 50, 1090 Wien 
Bestellmöglichkeit ab Herbst.



Ein göttliches Verwirrspiel!

auf Facebook